Unsere Highlights 2017

Fledermaus-Aktionstag

Einen ganzen Tag lang drehte sich bei der Ferienaktion an der Umwelt-Erlebnis-Station am NaturFreundehaus Epprechtstein alles um die fliegenden Säugetiere. Und so wurden z.B. unter fachkundiger Anleitung Fledermauskästen gebaut, die natürlich auch mit nach Hause genommen werden durften. Bei vielen lustigen Spielen zum Thema erfuhren die Teilnehmer so nebenbei, das Fledermäuse bis zu 1000 Insekten in nur einer Nacht erbeuten können, versuchten sich selbst als “ jagende Fledermaus“ und stellten ihr eigenes Fledermauswissen bei einem Quizspiel unter Beweis. Beim anschließenden Filmnachmittag luden Peter Lustig und sein witziger Nachbar Herr Paschulke zum „Tanz der Vampire“ – doch wie die Zuschauer dann erfuhren, muss sich niemand  vor unseren heimischen Nachtflatterern fürchten, denn weltweit gibt es nur 3 Fledermausarten, die wirklich Blut trinken und die leben allesamt in Mittel- und Südamerika. Der gemeinsame Grillabend war dann eine willkommene Überbrückung den Einbruch der Dunkelheit abzuwarten, denn das Highlight war natürlich die geplante Nachtwanderung bei der mit Hilfe des Fledermausdetektors die Ultraschallrufe der Fledermäuse hörbar gemacht werden. Einmal im Detektor geortet konnten die wendigen Flieger im Schein des Handscheinwerfers schnell ausgemacht werden. Ein eindrucksvolles Erlebnis gerade für die teilnehmenden Kinder, als z.B. eine Wasserfledermaus dicht über der Teichoberfläche nach Beute dahin jagte, oder Mücken und Nachtfalter, vom Schein einer Straßenlaterne angezogen, von den wendigen Fledertieren blitzschnell im Sturzflug erbeutet wurden. Bevor es zum Übernachten in die Zelte ging gab es am Lagerfeuer leckeres Stockbrot und Marshmallows.

Abenteuer im Kletterwald

Mal wie Tarzan von Baum zu Baum schwingen oder wie Indiana Jones über wacklige Brückensteigen und an Seilen Hindernisse überqueren? Das erlebten wir im Klettwald am Untreusee und gelangten in Höhen zwischen einem und elf Metern über Netzbrücken, schwankende Bohlen, Seilen und vielem mehr von einem Baum zum nächsten – natürlich zweifach mit Klettergurte und Karabiner gesichert. Manch einer genoss auch die Fahrt über den Untreusee oder den Flying Fox zum Labyrinth. Es war für jeden das richtige geboten und am Ende wollte keiner mit dem Klettern aufhören.

Ostereiersuche

Buntes Treiben und glückliche Kinder gab es zur Ostereiersuche am Ostermontag rund um das Naturfreundehaus. Zeitweise Schnee- und Graupelschauer sowie Kühle konnte die Freude bei den fröhlich ausschwärmenden 25 Kids nicht trüben als im Wald eifrig nach dem richtigen Nest gesucht wurde.

Auf der Spur von Yeti

Bei traumhaften Pulverschnee und Sonnenschein trafen wir uns mit der Naturfreundejugend Hof um zusammen die Natur rund um das Bärenhäusl im Frankenwald zu erkunden. Nachdem die Ausrüstung bestehend aus Kompass, Funkgeräten und Schneeschuhen verteilt war gab es zuerst ein paar lustige Aufwärmspiele um sich an die großen Schneeschuhe zu gewöhnen. In zwei Gruppen, die sich gegenseitig über Funk lotsten, ging es querfeldein durch die Winterlandschaft. An mehreren Stationen mussten unterwegs verschiedene Aufgaben bewältigt werden, wie zum Beispiel Tierspuren bestimmen, die richtige Richtung navigieren, ein Seil überqueren oder Schneefiguren bauen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NaturFreunde Deutschlands, OG Kirchenlamitz e.V.